Zahlen
7.066

Einwohner

2

Schulen

5

Kindereinrichtungen

59,11

Fläche/km²

Rottach-Egern

Die Gemeinde Rottach-Egern (früher nur Rottach)war zu Zeiten des Klosters ein Fischer- und Bauerndorf und wurde lediglich als Durchgangsstation erwähnt. Die erste Kirche wurde in Egern 1111/1112 erbaut und dem heiligen Laurentius gewidmet. Zum Urlaubsziel wurde es, als im Gefolge der bayerischen Königsfamilie (seit 1817 Sommerresidenz von König Max I. Joseph im ehemaligen Kloster) Feriengäste in die Region kamen. 1951 wurde der Ort von Rottach in Rottach-Egern umbenannt, da die beiden ursprunglich getrennten Orte „Rottach“ und „Egern“ baulich zusammengewachsen waren.

Ein Tal – Fünf Orte
Bad Wiessee Rottach- Egern Gmund Tegernsee Kreuth

Wusstest Du schon, dass …

1.

… in Rottach-Egern am 1. Oktober 1955 die erste Schönheitsfarm Europas geöffnet wurde?

Getraud Gruber betreibt diese bis heute im Berta-Morena-Weg.

2.

… der Wallberg, der Hausberg von Rottach-Egern ist?

Die Wallbergbahn wurde 1951 in nur 10 Monaten erbaut. Heute hat der Wallberg die längste Naturrodelbahn Deutschlands.

3.

… die Schriftsteller Ludwig Ganghofer (1855-1920) und Ludwig Thoma (1867-1921) sowie Kammersänger Leo Slezak (1873-1946) ebenfalls in Rottach-Egern lebten?

Die Gräber befinden sich im Kirchenfriedhof und ihre Bronzestatuen sind in der Seeanlage in Rottach-Egern zu sehen.